24. UND 25. MÄRZ // JEWEILS 13–18 Uhr

WORKSHOP GEOBALL

Zum Ostermarkt wird der neue Laden in der Marktstraße eröffnet! An der Werkbank-Insel können unsere Kunden geometrische Papierbälle aus feinen Naturpapieren fertigen. Die kleinen Gefäße eignen sich wunderbar als Osternest oder kleines Utensilo für den Schreibtisch.

 

Organisatorisches:

Zwischen 13 und 18 Uhr stehen alle Materialien bereit. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Für einen Geoball benötigt man etwa 15 Minuten. Der Workshop ist zur Feier des Tages kostenfrei. 

 



TUTORIAL BLUMENAMPELN

Für all jene, die momentan unser Workshopangebot vermissen, haben wir eine kleine Bastelidee für zu Hause. Mit unseren Garnen von »Garn und Mehr« lassen sich tolle Aufhängungen für Blumenampeln knüpfen.

Material & Werkzeuge

man benötigt dafür:

>  ein kleines Pflanzgefäß – egal ob aus Glas, Keramik oder Ton

>  stärkeres Leinen- oder Baumwollgarn

>  Ring aus Holz oder Metall – als Aufhängung

>  Holzperlen oder andere Accessoires 

>  Maßband oder Lineal und Schere


SCHRITT EINS

Für ein Pflanzgefäß mit ca. 8 –  12 cm Durchmesser benötigt man vier gleich große Garnfäden in der Länge von ca. 140 cm. Für größere Pflanzgefäße kann die Länge auch einfach angepasst werden.

SCHRITT ZWEI

Die vier Garnfäden zusammennehmen und in der Mitte wie in der Abbildung mit dem Ring verknoten. Damit entstehen acht gleich lange Fäden, die in den nächsten Schritten miteinander verknotet werden.

SCHRITT DREI

Nun werden die Holzperlen auf jeweils zwei nebeneinanderliegende Garnschnüre aufgefädelt. Wer möchte, kann auch weitere Perlen oder kleine Röhrchen dazu nehmen.


SCHRITT VIER

Die zwei Schnüre unterhalb der Kugel in einem Abstand von etwa 30 cm zum Ring verknoten. Der Knoten sollte so dick sein, dass die Kugeln nicht mehr darüber rutschen können. In dieser Art alle 4 Doppelfäden verknoten. 

SCHRITT FÜNF

Im nächsten Schritt wird jeweils ein Faden mit einem Teil der danebenliegenden Doppelfäden in einem Abstand von etwa 7 cm verknotet. Danach die daneben liegenden Fäden in gleicherweise Schritt für Schritt verknoten, bis keiner mehr übrig ist.

SCHRITT SECHS

In einem Abstand von 5 bis 7 cm die einzelnen Fäden erneut versetzt miteinander verknoten. Der ursprüngliche Doppelfaden wird hier wieder ineinander verknotet. Ein Netz entsteht.


SCHRITT SIEBEN

Das Pflanzgefäß nun in das noch unten offene Netz stellen und die Position für den letzten Knoten je nach Höhe des Topfes festlegen. Dann alle Garnenden miteinander verknoten und in einer Länge von etwa 3 bis 5 cm gleichmäßig kürzen.  

TIPPS & TRICKS

Um die Knoten besser auf gleicher Höhe positionieren zu können, empfiehlt es sich das Garn auf Spannung zu halten und den Ring während des Knotens einfach an etwas zu befestigen.

 

Die Anzahl der Doppelfäden kann bei größeren Gefäßen auch auf 5 oder 6 erhöht werden. Damit sitzt der Topf dann etwas sicherer.

 

Für Fortgeschrittene: Die Makrameee-Technik bietet viele Varianten die Garnfäden zu verknüpfen. Es lassen sich zum Beispiel oberhalb des Ringes tolle Ornamente erzeugen.

 



WORKSHOP

In der Artographie-Werkstatt bieten wir Workshops zu verschiedenen Themen rund um den Bereich Papier und Design an. Außerhalb der regulären Ladenöffnungszeiten laden wir eine kleine Gruppe von Kunden zu uns ein, um mit uns an der großen Werkbankinsel Produkte selbst zu gestalten und herzustellen. Für jeden Workshop wählen wir bestimmte Werkzeuge, passende Materialien und Farben aus.

BILDER AUS DEN BISHERIGEN WORKSHOPS

Artographie-Werkstatt

Inhaberin Christiane Werth

Marktstraße 5 / 99423 Weimar 

komm vorbei

ÖFFNUNGSZEITEN

Montag & Samstag    1 1 – 1 6 Uhr

Dienstag bis Freitag   1 1 – 1 8 Uhr

individuelle Termine nach Vereinbarung

KONTAKT

Telefon   0 36 43 / 44 333 66

Telefax    0 36 43 / 44 333 67

E-Mail    post@artographie-werkstatt.com